Die Rebsorten - Hauptdarsteller des Erfolgsstückes

Der Grüne Veltliner - die Leitsorte am Wagram.

Der klassische Grüne Veltliner der Weingüter Wagram erfreut den Genießer mit seiner eleganten Würze, die immer ein wenig an Nuss erinnert. Dazu tritt eine noble Fruchtkomponente, die auf vornehme Art mit reifen gelben Früchten und Kernobstnoten den Sortencharakter unterstreicht. Für den nötigen Animationseffekt sorgt die stets pikante Fruchtsäure, die auch die nötige Balance zur physiologischen Reife schafft.
Das Ergebnis: Ein Veltliner, wie er wirklich sein soll!

Der Rote Veltliner - das Kleinod vom Wagram.

Es klingt so, als wäre es der "rote Bruder" vom "Grünen". Doch weit daneben. Die beiden Sorten verbindet, mit Ausnahme des "Nachnamens", keine verwandtschaftlichen Bande. Den Namen hat der Rote Veltliner von den rötlichen Beeren, die aber einen köstlichen Weißwein ergeben. Im Weingarten ist er ein herausforderndes Kind und verlangt Winzerinnen und Winzern einiges an mühevoller Arbeit und Pflege ab. Wenn Sie ihn als fertigen Wein kosten, wissen Sie, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Die vielschichtige Aromatik spannt in der Nase und am Gaumen einen Bogen der Extraklasse: von Ringlotten über Melonen, Kernobst und Dörrobst reicht da die Bandbreite. Neckisch und pikant präsentiert sich die charakteristische Fruchtsäure, extraktreich und formvollendet beeindruckt die Struktur.
Eine echte Rarität, dieses Kleinod vom Wagram!

Sortenvielfalt bei den Weingütern Wagram.

Neben dem Veltliner-Duo bietet die Winzergruppe noch eine Fülle an weiteren Sorten. Vor allem der Riesling läuft entlang der Donau an den Südhängen der Terrassen zur Hochform auf. Von der Burgunderfamilie gedeihen Weißburgunder und Chardonnay und auch Pinot Noir besonders gut. Ja selbst die Bukettsorten Sauvignon Blanc, Traminer und Muskateller gehören schon ins Wagramer Sortiment. Aber auch beim Rotwein hat das Gebiet einiges zu bieten, denn mit dem Blauen Zweigelt und so manch internationaler Sorte konnten die Weingüter Wagram schon oft für Schlagzeilen sorgen. Nicht zu vergessen sind die "gefrorenen Raritäten" aus dem Eiswein-Mekka Großriedenthal.