Projekte & Prioritäten

Wenn die natürlichen Bedingungen, so wie am Wagram, eine Einzigartigkeit aufweisen, dann ist es für die Winzerinnen und Winzer ein Auftrag, diese Ressourcen auf optimale Weise zu nutzen und umzusetzen.

Gemäß dem Motto „Veltliner, wie er wirklich sein soll“, stehen die Leitsorte Grüner Veltliner und die Sortenrarität Roter Veltliner im Zentrum der gemeinsamen Arbeit.
Der Grüne Veltliner, Österreichs Paradesorte Nummer 1, erfährt am Wagram jene Sortentypizität, die ihn unverwechselbar macht. Der ausgeprägte Herkunftscharakter ist inzwischen legendär geworden.

Grüner Veltliner – der Typische vom Wagram

Durch Rebzüchtung und Selektion entstanden in den letzten Jahrzehnten viele Veltlinertypen, die ertragreich, dichtbeerig (damit fäulnisempfindlich) und manchmal auch etwas „vorlaut“ in der Aromatik sind. Damit hatten wir keine große Freude. Grund genug, uns in alten Weingärten auf die Suche nach dem Wagramer „Urveltliner“ zu machen: mit kleinbeerigen, lockeren Trauben, die dichte, würzige Weine hervorbringen.

Wir haben bodenständige Reben herausgefiltert und auf größtmögliche Affinität zu den Anbaubedingungen am Wagram geprüft. Nach jahrelangen betriebsinternen Selektionen wurden fünf Typen ausgewählt und in Versuchsanlagen ausgepflanzt, um in Kombination mit sechs verschiedenen Unterlagsreben die geeignetsten Sortenvarianten zu entwickeln – Grundlage für eigenständige Terroir-Weine vom Wagram.

Der autochthone, gebietstypische Rote Veltliner wurde ebenfalls in das Projekt eingebunden. Synchron zum Grünen Veltliner wurde eine Versuchsanlage mit alteingesessenen Sortenvarianten auf mehreren Unterlagen gepflanzt.

Mit Hilfe dieses Selektions- und Reb-Versuchsprojektes ist es uns schließlich gelungen, Veltliner zu komponieren, die wirklich so sind, wie sie sein sollen, nämlich einzigartig und unverwechselbar.

WW1 - Der vollreife Veltliner, wie er wirklich sein soll!

Zum Zeitpunkt, wo ungeduldige Weinfreunde schon die ersten Vorboten des neuen Jahrgangs erwarten und den Jungweinen huldigen wollen, beweisen die 12 Betriebe der "Weingüter Wagram" Ruhe, Gelassenheit und Kontinuität. Denn ihr bester Grüner Veltliner bekommt noch Zeit.

Zeit, sich zu entwickeln. Zeit, um zu reifen. Zeit, um ihn dann erst im September des auf die Lese folgenden Jahres den Weinconnaisseuren zu präsentieren.

Der Lohn für diese Geduld, der höchsten Weingenuss garantiert, heißt "WW1".

WW1, das ist der beste Grüne Veltliner jedes einzelnen Mitgliedbetriebs der "Weingüter Wagram". Denn beim WW1 wird die Reife der Sorte voll ausgelotet. WW1, das ist edle Frucht und charaktervolle Würze, wohldosierte Kraft, Noblesse und Eleganz - ohne jedoch die nötige Pikanz vermissen zu lassen.

WW1 garantiert höchste Qualität
WW1 verspricht höchsten Trinkgenuss
WW1 ist absolute Veltliner-Authentizität

WW1 - ein echtes Wagramer Gesamtkunstwerk - ein Spitzen-Veltliner, wie er wirklich sein soll!

12 mal WW1 in einem Karton

... und übrigens gibt es WW1 ab sofort 12 mal in einem Karton!


Bezugsquelle:
Gebietsvinothek Weritas
Marktplatz 44, A-3470 Kirchberg am Wagram
Telefon: +43 2279 20 179 - 10
info@weritas.at, gerhard.hintermayer@aon.at

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 14.00 - 22.00 Uhr
Samstag 9.00 - 22.00 Uhr
Sonntag 9.00 - 20.00 Uhr